Verdunkelungsrollos sind äußerst praktisch. Sie dunkeln nicht nur Räume ab, sondern schützen Sie auch vor Sonnenstrahlen und der Hitze. Einmal am Fenster oder der Tür montiert halten Sie ewig und brauchen nicht mehr abgenommen werden.

Doch auch Verdunkelungsrollos werden irgendwann schmutzig und fangen Staub und Dreck, so dass man diese reinigen muss.

Wer schon einmal versucht hat ein Rollo zu reinigen hat sicher festgestellt, dass dies eine echte Herausforderung sein kann. Ein gutes Hausmittel hilft. Nehmen Sie einfach ein raues Staubtuch und tauchen Sie dieses in normales Haushaltsmehl. Nun reiben Sie damit kräftig das Rollo ab. Anschließend brauchen Sie das Rollo einfach nur noch absaugen. Bei hartnäckigeren Flecken können Sie diese mit einem Radiergummi entfernen. Das klappt allerdings nur bei Verdunkelungsrollos mit einer glatten Oberfläche.

Haben Sie z.B. ein Pergamentrollo nehmen Sie klares Wasser und reinigen Sie das Rollo damit vorsichtig. Passen Sie dabei auf das keine Risse entstehen. Sollte dies doch passieren können Sie diese mit einem klarlosen Nagellack reparieren.

Lamellenrollos können Sie auch mit einem in Spiritus getränkten Tuch reinigen. So gelangen Sie leicht zwischen die Lamellen und können den Dreck entfernen.

Wem das alles zu umständlich ist, der kann auch auf den klassischen Dampfreiniger zurück greifen. So lassen Sie sich Rollos sehr einfach reinigen ohne diese vorher abnehmen zu müssen.

Wie sie sehen lassen sich Verdunkelungsrollos einfach und ohne große Mühe reinigen und können so noch viele Jahre genutzt werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...